Flughafen Zürich: Vier Drogenkuriere verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit BAZG am Sonntag und Montag (31.03/01.04.2024) am Flughafen Zürich vier Drogenkuriere verhaftet und mehrere Kilogramm Kokain, Heroin und Khat sichergestellt.

Am Sonntag wurden zwei verdächtige Transitpassagiere kontrolliert.

Ein 42-jähriger Belgier aus Johannesburg führte in einem Koffer mit doppeltem Boden rund vier Kilogramm Heroin mit. Er wollte seine illegale Fracht nach Krakau weitertransportieren.

Bei der zweiten verdächtigen Person handelte es sich um eine Frau. Die 30 Jahre alte Brasilianerin wollte rund 430 Gramm Kokain in Form von Fingerlingen im Magen-Darm-Trakt von Sao Paulo nach Tokio schmuggeln.

Ebenfalls am Sonntag meldeten Mitarbeitende des Bundesamtes für Zoll und Grenzsicherung einen Verdächtigen, der aus Tel Aviv einreiste. Bei der Kontrolle des 18-jährigen Israeli wurden in zwei Koffern rund 44 Kilogramm Khat entdeckt.

Am Montag fiel Kantonspolizisten ein Tansanier auf, der von Johannesburg kommend nach Krakau reisen wollte. Der 52-Jährige trug einen Koffer mit doppeltem Boden bei sich, in dem die Fahnder rund vier Kilogramm Kokain sicherstellten.

Die vier Personen wurden nach den polizeilichen Einvernahmen den zuständigen Staatsanwaltschaften zugeführt.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Publireportagen