Stadt Uster ZH: Hochwasser am Greifensee

Der Dauerregen hat dazu geführt, dass der Greifensee an etlichen Stellen über die Ufer getreten ist. Diverse Abschnitte mussten nun abgesperrt werden.

Durch das Kantonale Amt für Wasser, Abfall, Energie und Luft (AWEL) wurde gestern Abend Hochwasseralarm für den Greifensee ausgelöst. Die Stadtpolizei musste verschiedene Wegabschnitte am Ufer des Greifensees wegen Überflutungen sperren.

Der aktuelle Pegelstand (13.12.2023, 12.45 Uhr) des Greifensees beträgt 436.06 Meter über Meer, mithin 36cm über dem kritischen Wert von 435.70 Meter über Meer.

Die Stadtpolizei wird zusammen mit dem Bevölkerungsschutz der Stadt Uster die Situation weiter beobachten und bei Bedarf zusätzliche Uferabschnitte und Strassen sperren.

Wichtig:

Die Bevölkerung wird aus Sicherheitsüberlegungen aufgerufen, Aktivitäten in der Nähe von Gewässern zu unterlassen. Patrouillen der Stadtpolizei Uster sind regelmässig vor Ort und die Lage wird laufend beurteilt.

Es wird erwartet, dass sich der Wasserpegel bis Freitag noch erhöht, bevor er sich dann langsam wieder senkt. Das Absenken des nicht künstlich regulierbaren Greifensees dürfte erfahrungsgemäss aber länger dauern, weshalb die Massnahmen bis auf weiteres noch gelten und weiterhin – so auch über das kommende Wochenende – Vorsicht geboten ist.

Der aktuelle Pegelstand der Zürcher Gewässer mit den Zu- und Abflussmengen ist über folgenden Link auf der Webseite des Awel zu finden:
www.zh.ch/de/umwelt-tiere/wasser-gewaesser/messdaten/abfluss-wasserstand.html#-355244683

 

Quelle: Stadtpolizei Uster
Bildquelle: Stadtpolizei Uster