Zürich-Oerlikon ZH: Vier mutmassliche Einbrecher verhaftet

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochabend (29.11.2023) in Zürich-Oerlikon vier Männer verhaftet, welche einige Stunden zuvor mutmasslich einen Einbruch in Brüttisellen verübt haben.

Kurz nach dem Mittag meldete sich eine Bewohnerin eines Einfamilienhauses in Brüttisellen bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich und teilte mit, dass bei ihr eingebrochen worden sei.

Die Täterschaft habe Bargeld und Wertsachen in der Höhe von mehreren zehntausend Franken erbeutet.

Im Zuge der Fahndung nach den flüchtigen Einbrechern hielten Polizisten der Kantonspolizei Zürich kurz vor 21 Uhr in der Nähe des Bahnhofes Zürich-Oerlikon vier Männer an, welche aus einem Personenwagen ausgestiegen waren und sich einem Hotel näherten. Bei der Überprüfung ergab sich der Verdacht, dass es sich um die mutmasslichen Einbrecher handeln könnte, worauf sie festgenommen wurden.

Es handelt es sich um drei italienische Staatsangehörige im Alter von 15, 23 und 31 Jahren die als Touristen in der Schweiz unterwegs waren sowie einen 51-jährigen serbischen Staatsangehörigen, welcher zur Verhaftung ausgeschrieben war. Sie wurden der zuständigen Jugendanwaltschaft beziehungsweise Staatsanwaltschaft zugeführt.

Beachten Sie folgende Tipps und schützen Sie sich vor Einbrüchen:

  • Melden Sie verdächtige Beobachtungen umgehend der Polizei
  • Schliessen Sie Haus- und Wohnungstüren immer ab
  • Täuschen Sie Anwesenheit vor, wenn Sie nicht zu Hause sind

Weitere Informationen hier.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich