Hitzkirch LU: Wohnungsbrand - drei Personen verletzt – acht Katzen verendet

Heute Nacht ist in einer Wohnung in Hitzkirch ein Brand ausgebrochen. Drei Personen wurden leicht verletzt. Insgesamt starben acht Katzen.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Am Donnerstag (2. Mai 2024, kurz vor 01:00 Uhr) wurde der Luzerner Polizei gemeldet, dass an der Industriestrasse in Hitzkirch ein Brand ausgebrochen sei. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte waren Flammen im Bereich der Dachwohnung zu sehen. Das Feuer konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden.

Zwei Bewohnende des Mehrfamilienhauses erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung, welche vor Ort behandelt wurde. Ein Angehöriger der Feuerwehr verletzte sich leicht und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. In der betroffenen Wohnung verendeten sieben Katzen, eine weitere musste von einem Tierarzt erlöst werden. Mehrere Katzen konnten durch die Feuerwehr gerettet werden.

Im Einsatz standen Angehörige der Feuerwehren Hitzkirch, Hochdorf, der RegioWehr Aesch und des Rettungsdienstes 144.

Die Brandursache ist derzeit unbekannt und Gegenstand der laufenden Abklärungen durch die Brandermittler der Luzerner Polizei. Der Sachschaden kann zurzeit nicht beziffert werden.



 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Publireportagen