Unfall auf A3 in Richterswil ZH: Rollerfahrer (†) stirbt nach Kollision mit zwei Autos

Nach einem Verkehrsunfall auf der A3 bei Richterswil ist am Dienstagabend (12.3.2024) ein Mann noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlegen.

Kurz nach 22.30 Uhr ist es auf der A3 Richtung Chur kurz nach der Autobahneinfahrt Richterswil zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen gekommen.

Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen dürfte es zu einer Kollision zwischen dem auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden Personenwagen einer 19-jährigen Lenkerin und einem Motorroller gekommen sein. Anschliessend kam es zu einer Folgekollision des Motorrollers mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden Auto eines 42-jährigen Lenkers. Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurden durch Spezialisten der Kantonspolizei Zürich und des Forensischen Instituts Zürich umfangreiche Spuren gesichert.

Der zurzeit noch nicht identifizierte Rollerfahrer erlag noch auf der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen. Die Kantonspolizei Zürich steht bezüglich der Identität mit ausländischen Behörden in Kontakt. Die Autolenkerin und der Autolenker blieben unverletzt. Die A3 Richtung Chur musste wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden.

Neben der Kantonspolizei Zürich standen die Feuerwehr Richterswil, ein Rettungsfahrzeug und ein Notarzt des Spitals Lachen, die Staatsanwaltschaft, der Strassenunterhaltsdienst des Kantons Zürich, sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.

Zeugenaufruf

Personen, die Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Telefon 058 648 48 48, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Publireportagen