Fehraltorf ZH: Schweizer (49) verursacht auf wilder Fahrt mit Traktor Umweltschäden

Am Samstagabend (23.12.2023) hat ein fahrunfähiger Mann mit einem Traktor in Fehraltorf grossen Sachschaden an Gewächshäuser, der Umwelt und der Verkehrseinrichtung verursacht.

Personen wurden keine verletzt.

Am Samstagabend meldeten Verkehrsteilnehmer der Kantonspolizei Zürich, dass ein Mann mit einem Traktor auf der Zürcherstrasse die Verkehrseinrichtung beschädigt hatte. Zwei gemischte Patrouillen der Gemeinden Illnau-Effretikon, Fehraltorf und Volketswil konnten einen 49-jährigen Schweizer mit seinem Traktor anhalten und kontrollieren. Dabei stellte sich heraus, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand und ohne Führerausweis unterwegs war.

Im Verlauf der Befragung stellte sich heraus, dass der Mann zuvor mit dem Traktor bei einem Landwirtschaftsbetrieb unterwegs war. Dort fuhr er vermutlich absichtlich gegen die Fassaden von Gewächshäusern und beschädigte diese stark. Zudem schüttete er vor Ort mehrere Liter umweltbelastende Flüssigkeiten wie Treibstoffe in einen Schacht. Die Feuerwehr Fehraltorf konnte diese Flüssigkeiten binden und mit Hilfe von mehreren Ölsperren einen grösseren Schaden für die Umwelt verhindern.

Der Mann verursachte mit seiner Fahrt einen voraussichtlichen Schaden von über zweihunderttausend Franken. Für die polizeiliche Sachbearbeitung der diversen Beschädigungen stand die Kantonspolizei Zürich im Einsatz.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Publireportagen