Kanton Aargau: Schnee führt zu Unfällen und blockierten Strassen

Erneut kam es auf dem Kantonsgebiet zu rund zwei Dutzend Unfällen infolge Schneefalls. Es wurden zwei Personen verletzt.

Diverse umgefallene Bäume blockierten die Strassen.

Durch die Schneefälle und tiefen Temperaturen kam es auf den Strassen im Aargau zu rund 25, meist leichten Unfällen. In einem Fall wurden Personen verletzt. In den übrigen Fällen entstand Sachschaden.

In Ehrendingen kollidierten gestern kurz vor 23 Uhr zwei Fahrzeuge miteinander. Ein 50-jähriger Lenker fuhr mit seinem Auto auf dem Kaltenbrunnenweg in Richtung Freienwil, als er auf der schneebedeckten Strasse die Beherrschung über sein Fahrzeug verlor und mit einem entgegenkommenden Auto kollidierte. Beide Fahrzeuglenker wurden verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.

In rund einem Dutzend Gemeinden blockierten umgefallene Bäume Strassen. Die Überfahrt von Gränichen nach Seon blieb während mehreren Stunden gesperrt.

Trotz sehr gut gereinigten und gesalzenen Strassen kann es jederzeit zu eisigen Flächen oder Abschnitten kommen. Fahren Sie den Verhältnissen entsprechend vorsichtig, rüsten Sie Ihr Auto richtig aus und befreien Sie es von Schnee und Eis. Rechnen Sie ausserdem einige Minuten mehr für den Weg ein.


Unfall in Ehrendingen

Unfall in Ehrendingen

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Publireportagen