Sternenberg ZH: Autofahrer (26) kracht 10 Meter in die Tiefe – schwerverletzt

In Sternenberg (Gemeindegebiet Bauma) verunfallte am Samstagabend (18.11.2023) ein Autofahrer.

Ein Rettungshelikopter flog den Schwerverletzten in ein Spital.

Kurz vor 21.30 Uhr sah ein Anwohner aus Sternenberg ungewöhnliche Lichter im Wald. Er ging nachsehen und entdeckte rund zehn Meter unterhalb der Matttrasse an einem Baum ein verunfalltes Auto. Der Anwohner meldete dies umgehend der Notrufnummer und leistete dem verunfallten Autofahrer Erste Hilfe. Die sofort ausgerückten Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst bargen den verletzten Mann gemeinsam aus dem Unfallauto. Ein Rettungshelikopter transportierte den schwer verletzten Mann in ein Spital.

Nach ersten Erkenntnissen war der 26-jährige Autofahrer zuvor auf der kurvenreichen Strasse von Tablat nach Sternenberg unterwegs. Er geriet aus derzeit ungeklärten Gründen in einer scharfen Linkskurve rechts über den Fahrbahnrand hinaus. Das Fahrzeug stürzte mehrere Meter den Abhang hinunter und kam schwer beschädigt an einem Baum zum Stillstand.

Die Kantonspolizei Zürich und die Staatsanwaltschaft See/Oberland untersuchen den Unfallhergang. Die Mattstrasse war wegen des Unfalls bis etwa um 1 Uhr gesperrt. Die Verkehrsgruppe der Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Gemeinsam mit der Kantonspolizei Zürich standen der Rettungsdienst Regio 144, die Rega, die Feuerwehr Bauma, sowie ein privates Abschleppunternehmen im Einsatz.



 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Publireportagen