Winterthur-Töss ZH: Heftiger Raserunfall – Schweizer (19) festgenommen

In der Nacht auf Donnerstag, 26. Oktober 2023, entstand bei einem Selbstunfall eines Personenwagens grosser Sachschaden.

Ein Raserdelikt kann nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht Zeugeninnen und Zeugen.

In der Nacht auf Donnerstag, den 26. Oktober 2023, kurz nach 01.30 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung über einen Schleuderunfall eines Personenwagens auf der Zürcherstrasse stadteinwärts, in der Verlängerung der Autobahnausfahrt Töss, ein.

Vor Ort traf die ausgerückte Patrouille auf den 19-jährigen Schweizer Lenker. Nach ersten Erkenntnissen muss davon ausgegangen werden, dass dieser mit stark überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war und ein Raserdelikt nicht ausgeschlossen werden kann. Beim Unfall entstand hoher Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Der Unfallhergang ist unklar. Personen, die Angaben zum Vorfall machen können, insbesondere Angaben über die Anzahl beteiligter Fahrzeuge, deren Fahrtrichtungen und mutmasslichen Geschwindigkeiten, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Winterthur, Tel. 052 267 51 52, zu melden.

Der Lenker wurde durch die Stadtpolizei Winterthur festgenommen.

 

Quelle: Stadtpolizei Winterthur
Bildquelle: Stadtpolizei Winterthur

Publireportagen