Affoltern am Albis ZH: Drei junge Schweizer als mutmassliche Sprayer ermittelt

Die Kantonspolizei Zürich hat drei Jugendliche ermittelt, welche mutmasslich für mehrere Sachbeschädigungen in Bonstetten verantwortlich sind.

Am Wochenende vom 9. – 11. März 2018 wurden in Bonstetten durch das Hinterlassen von Sprayereien und Tags mehrere Sachbeschädigungen begangen, unter anderem auch an einer Kirchentüre.

Durch die Schmierereien entstand ein Sachschaden von rund 12‘000 Franken. Die polizeilichen Ermittlungen führten schliesslich zu drei Schweizern im Alter von 16 bis 17 Jahren, welche im Bezirk wohnhaft sind. Es erfolgten Anzeigen an die Jugendanwaltschaft Limmattal/Albis.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Artikelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Zürich

Publireportagen